Delanta Forum

Gästebuch

Norbert Maibaum - Transat 6,50

Einhandregatta über den Atlantik (bitte anklicken)

Elektrik / Paneel

aktualisiert am:   08.02.2009

Das war der Urzustand von 1980. Die drei Schmelzsicherungen und das analoge “Batteriezustandsschätzgerät” sind einfach nicht mehr ausreichend. Da auch die Positionsbeleuchtung neu verkabelt werden muss, haben wir uns für die Kompletterneuerung der Elektrik entschieden.

Es werden zwei neue Stromkreise entstehen, Verbraucher werden von der Starterbatterie getrennt. Anstatt einer 90Ah Batterie für alles werden in Zukunft eine 165AH Vetus Batterie die Verbraucher, und eine 55AH Vetus Batterie den Anlasser versorgen.

Die Verbraucherbatterie (41kg) wird vom Heckstauraum unter die Niedergangssutfe verlegt. Damit ist das Schiff nicht hecklastiger.

 

Also erst einmal alles raus..

Es wurde eine neue Schalttafel ausgemessen und von mir handgefertigt. Eine Philippi Schalttafel mit 8 Sicherungsautomaten wird bald Ihren Dienst aufnehmen. Dazu kommen zwei Zigarettenzünder 12V Steckdosen und zwei LCD Display um den Batteriezustand ablesen zu können

Sieht doch schon ganz gut aus. Jetzt ist das Paneel fertig angepasst. Nun wird alles wieder demontiert und in Teak gebeizt. Anschliessend eine Lackierung mit Bootsklarlack und fertig ist das gute Stück. Angeschlossen wird später. Nun müssen erst einmal die Kabel neu gezogen werden.

Tja, so einfach war es nun doch wieder nicht...

Ich musste leider 3 Paneele bauen, bis das richtig hingehauen hat. Das erste Paneel wurde beim Beizen und streichen fast Nussbaum-braun-schwarz, das zweite Paneel wurde beim Beizen streifig durch einen Holzfehler. Das Dritte kommt meinen Vorstellungen doch recht nah. Mahagoni gebeizt und fünffach seidenmatt lackiert sollte es nun eine Weile gut aussehen.

Die Abdeckung für die Instrumente wird irgendwann auch noch einmal erneuert. Bis dahin muss die alte Plastikverkleidung herhalten.

Kabellagen ohne Ende...

Eine etwas umgemütliche Baustelle im Winter

Es wurden nun zwei Stromkreise installiert. Die neue 55 AH VETUS Starterbatterie fand ihren neuen Platz unter der Steuerbordbackskiste neben dem Motorraum (links oben im Bild im Batteriekasten mit gelben Gurt verzurrt).

Die neue 165 AH VETUS Verbraucher- batterie hat nun ihren Platz unter dem Niedergang gefunden. Als Kabeldurch- führung diente das Loch, durch den die Kurbel zum Motorstart gesteckt werden kann. Dieses nutze ich eh nicht.

Um die Batterie habe ich eine Verkleidung gebaut und auch in Mahagoni gebeizt. Gut, hätte auch noch dunkler werden können, aber ist ok so.

die “NEUEN”, die viel Spaß bereiten...

Das ist die LEAB Trenndiode

[Delanta 75] [Das Angebot] [Der Kauf] [Mastlegevorrichtung] [Fotos unserer Delanta] [Törns] [REFIT "ANTONI"] [Motor / Geber] [Elektrik / Paneel] [Kielsanierung] [Borddurchlass] [Polster] [Bug-Stufe] [Teakholzstufen] [Bugsprit] [Fallenhaken] [Toilette] [Kuchenbude] [Kühlbox] [Rückenlehne] [Holzverkleidung] [Aufsteller Backskiste] [Persenninge] [neue Winschen] [Ruder Osmosesanierung] [neue Fenster] [Segel] [Radioeinbau] [Tisch/Dinette] [Seerelingsbefestigung] [Kosten / Investitionen] [Regatta] [Datenvergleich] [Prospekt Delanta 75 D] [Prospekt Delanta 75 L] [Prospekt Delanta 76] [Handbuch DE 80] [Dehler Preisliste] [Klassiker Test Palstek] [Tipps und Tricks] [Eignerliste Delanta] [Bildergalerie] [Delanta Bilder gesammelt] [BESONDERES] [Marktplatz] [Links] [Impressum]